Projekt Haus Maria Frieden

Bereits seit vielen Jahren wird ein enger Kontakt zum Kinderheim Haus Maria Frieden in Velbert-Langenberg gepflegt. Neben finanzieller und ma­terieller Unterstützung lädt der Lions Club Velbert-Heiligenhaus einmal jährlich das Kin­derheim zu einem Aktionstag ein. Dabei wird im Rahmen einer ganztägigen Kinderveranstaltung der persönliche Kontakt zwischen Lions-Familien und den Kindern des Kinderheims gepflegt und ausgebaut.

Mit abwechslungsreichen Programmen an unter­schiedlichen Orten möchte der Club den Kindern und Jugendlichen jeweils ein paar tolle Stunden gestalten, wie zum Beispiel in den vergangenen Jahren im "Irrland" in Kevelaer, im Klettergarten am Gasometer Oberhausen, oder beim Dra­chenbootrennen in Überruhr oder einer Wan­derung mit GPS-Orientierungs­suche usw. Im Laufe der Jahre hat sich so eine ganze Reihe von abwechslungsreichen und gemeinschaftsstiften­den Touren ergeben.

An allen Kinderheim-Tagen nehmen auch viele Lionsfreunde mit ihren Familien teil und steuern Beiträge zum Buffet bei, so dass - nicht zuletzt durch die Hilfe der Lions-Damen - fast immer eine komplette Selbstverpflegung für die rund 100 Kinder und Jugendlichen zu diesen Aktions­tagen gehört.

Im Haus Maria Frieden, bei den Kindern, heißen die Lionsfreunde aus Velbert und Heiligenhaus inzwischen 'unsere Brüder'; die Heimbewohner werden sich sicher daran gewöhnen, dass jetzt auch 'Schwestern' Mitglieder des Clubs sind.

Das Kinder- und Jugendhilfezentrum Haus Maria Frieden bietet unterschiedliche Hilfsangebote für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien an. Im Zentrum der Arbeit steht die Beziehung des Erwachsenen zum jungen Menschen. Die Kontakte zu den Eltern und wichtigen Bezugspersonen spielen dabei eine bedeutsame Rolle und bilden einen Schwerpunkt bei der pädagogischen Arbeit. Ziel ist es, die Eltern an der Entwicklung ihres Kindes zu beteiligen und in der Verantwortung für ihr Kind zu stärken.

Das Haus Maria Frieden liegt am Rande des Ortskerns von Velbert-Langenberg. Die zen­trumsnahe Lage ermöglicht es den jungen Men­schen sich zu integrieren und am öffentlichen Alltag teilzunehmen.

In der Trägerschaft der Maria Ward Schwestern hat sich das Haus Maria Frieden von einem fami­lienersetzenden Kinderheim für Kriegswaisen zu einer modernen Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe entwickelt. Das Haus Maria Frieden ist dem Caritasverband für das Erzbistum Köln angeschlossen und Mitglied in der katholischen Arbeitsgemeinschaft für Heim- und Heilpädago­gik des Diözesan-Caritasverbandes für das Erz­bistum Köln e.V.. Bereits seit 1948 leben die Maria Ward Schwestern in Velbert-Langenberg.


Rundflüge über Niederberg (2003)



Auf einem Reiterhof in Velbert (2004)



Rudern auf dem Baldeneysee (2005)



Am Ende der Fahrradrallye (2006)





Und hier geht's zur Website von Maria Frieden:


Seitenanfang